Schatzsucher
Tipps für Hobbyeinsteiger


Lieber Leser,
auf dieser Seite erhalten Sie die erste Infos zum Einstieg in das spannende Hobby der Schatzsuche. In den letzten 2000 Jahren wurden unzählige Gold- und Silbermünzen versteckt, vergraben oder verloren. Suchen Sie mit einem Metalldetektor die Wälder und Felder um Ihren Wohnort ab. Mit ein klein wenig Spürsinn und Glück finden Sie wertvolle Schätze.

Welche Ausrüstung wird benötigt?
Zunächst benötigen Sie natürlich eine leistungsfähige Metallsonde. Diese kostet je nach Ausstattung zwischen 180 und 1500 Euro. Weiterhin benötigen Sie einen Rucksack, gute Outdoorkleidung und eine kleine Hacke oder einen Spaten zum Ausgraben der Funde.

Welche Metallsonde soll ich kaufen?
Der Discovery 3300 ist ein leistungsstarkes Metallsuchgerät zu einem günstigen Preis und damit ideal für Leute die ernsthaft in das Hobby einsteigen möchten. Die Metallsonde verfügt über eine gute Tiefenleistung sowie ausgefeilte Technik zur Erkennung des im Boden befindlichen Objekts. Mit Hilfe der Zahlen im Display (Leitwerte) und der 4-Töne im Kopfhörer erkennt man recht schnell um welches Objekt es sich handeln könnte. Bei Eisen, Alufolie etc. erspart man sich so direkt das Ausgraben. Vereinfacht wird dies zusätzlich durch die geniale "ZAP-Funktion". Durch Schwenken über ein unerwünschtes Objekt und drücken der ZAP-Taste wird es zukünftig akustisch ausgeblendet. Diese in verschrotteten Gebieten sehr wertvolle Funktion haben selbst die meisten deutlich teureren Geräte nicht.

Anwendungsbereich: Diese universale Metallsonde detektiert Gold-, Silber- und antike Bronzeobjekte/Münzen etwa gleichermaßen gut und ist darüber hinaus auch für die gezielte Suche nach Militaria (wertvolle Orden etc.) bestens geeignet. Aufgrund ihres aggressiven präzisen Anzeigeverhaltens kann sie als sog. Bodenbeisser bezeichnet werden.

Metalldetektor Discovery 3300

Für mehr Infos hier klicken: Discovery 3300


Handbuch für Schatzsucher Wie geht man erfolgreich auf Schatzsuche?
Das Buch aus der Buchreihe „Metallsonde“ gibt einem Hobbyeinsteiger eine schnelle Einführung sowie praxisnahe Tipps zum erfolgreichen Aufspüren wertvoller Schätze.

Aus dem Inhalt:
  • Kauf der richtigen Metallsonde
  • Mehr als 30 Tips zum Aufspüren von lohnenden Fundstellen
  • Schätze professionell orten und bergen
  • Bodenfunde fachgerecht reinigen und konservieren
  • Gesetzeslage und Zusammenarbeit mit der Archäologie

Seitenvorschau "Metallsonde - Auf der Suche nach wertvollen Schätzen":
Alter Hohlweg Handelsweg Schatzsuche an Klosterruine Keltische Münzen Römische Scherben auf Acker
Schatzsucher Grabungswerkzeug Römischer Wachturum am Limes Whites Metalldetektor Militaria Kampfabzeichen



Was ist wenn man Munition aus dem Krieg findet?
Scharfe Munition oder gar Bomben und Granaten findet man relativ selten, da diese entweder zu tief für die Sonde liegen oder in den letzten 60 Jahren bereits durch den Kampfmittelräumdienst entfernt wurden. Sollte man wider Erwarten doch einmal auf solche Funde stoßen, so sind diese im Grunde ungefährlich. Man darf sie jedoch nicht mit nach Hause nehmen und mit Werkzeug daran herumhantieren (aufsägen etc.). Einfache Patronen gräbt man vor Ort wieder ein, bei Blindgängern muß man die Polizei oder die Feuerwehr informieren.


Darf man eigentlich nach Schätzen suchen?
Die Suche nach Schätzen ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz grundsätzlich erlaubt. Wenn man gezielt nach archäologisch bedeutsamen Dingen sucht, sollte man eine Suchgenehmigung beim zuständigen Denkmalamt beantragen. Hierdurch wird sichergestellt, dass die Funde einer wissenschaftlichen Bearbeitung zugeführt werden. Die meisten Denkmalämter freuen sich über jeden der aktiv bei der Erforschung der Heimatgeschichte mithelfen möchte und bieten sogar kostenlos spezielle Schulungen für Sondengänger an.


Welche Schatzsucher-Foren sind empfehlenswert?
Ich empfehle Ihnen den Besuch von www.Schatzsucher.org oder von www.Servahistoria.de. Beide Foren sind neuen Usern gegenüber sehr aufgeschlossen und beantworten die Fragen von Hobbyeinsteigern sehr umfassend. Darüber hinaus bieten sie gerne Hilfe bei der Fundbestimmung.

Schatzsucherforum


Wie bekommen ich Kontakt zu anderen Sondengängern in meiner Region?
Ich empfehle Ihnen den Besuch von www.Sondler.Net.

Sondler Net


Welche Webseiten bieten weitere Infos?
Die Seite www.sucher.tv enthält alle wesentlichen Filme zum Thema Sondengehen und Schatzsuche. Ein Besuch lohnt sich.




Inhalt/Schlagworte:
Wissenswertes über Metalldetektoren bzw. Metallsuchgeräte, lohnende Fundstellen, Reinigung von Bodenfunden und antiken Münzen. Grundlagenwissen zu den Epochen Bronzezeit, Kelten, Römer, Frühmittelalter und Mittelalter. Infos über Wallanlagen, Burgen, Altstassen, Hohlwege, Schlachtfelder, verborgende Schätze, versteckte Kriegskassen und Schatzsagen.

Impressum .